Der Osten von Mauritius – Mahébourg, Inselträume & Rodrigues

Mahèbourg liegt im Osten der Insel Mauritius und zählt mit seinen rund 16.000 Einwohnern zu den größten Städten der Insel. Und Mahèbourg ist eine der schönsten Städte auf Mauritius. Hier lässt man es sich gut gehen, schlendert ein wenig durch die Gassen, lässt die Gelassenheit der Einwohner einfach wirken. Und besonders hält man sich in Mahebourg und der gesamten Nordost-Küste am Strand auf. Denn der Osten und Nordosten der Insel ist bekannt für seine Luxus-Resorts und 5-Sterne-Hotels. Hier findet ihr die traumhaften Sandstrände und auch die vielen beliebten Inseln, die vorgelagert sind.

Entdeckt jetzt den Osten von Mauritius und seine Strände und Naturreservate. Zudem haben wir die drei Top-Inselausflüge auf vorgelagerte Naturparadiese für euch und haben uns der Naturinsel Rodrigues ebenfalls angenommen!

Dein Guide durch den Osten von Mauritius

Mahébourg – La Vallee de Ferney – Trou d´Eau Douce

Diese Route führt euch in den Osten von Mauritius und bietet sich hervorragend an, um einen Inselausflug auf eine vorgelagerte kleine Insel einzuplanen. Mit dem Auto fahrt ihr bis nach Mahébourg. Die Stadt zählt zu den schönsten der Insel und ist einen Besuch auf jeden Fall wert. Hier könnt ihr die Keksfabrik Rault besichtigen, die die auf Mauritius so beliebten Manoik-Kekse herstellen. Eure Tour könnt ihr entlang der Vallee de Ferney fortsetzen. Das Naturreservat verzaubert mit ursprünglichen Buchten und kristallklarem Wasser und lädt zum Entspannen ein. Eure Fahrt geht weiter bis nach Trou d’Eau Douce, einer Hafenstadt.

Und von dort aus habt ihr sehr gute Möglichkeiten, einen Ausflug auf die vorgelagerte und sehr beliebten Insel Ile aux Cerfs zu unternehmen. Sie ist besonders bekannt für ihre Affen. Wesentlich luxuriöser wird ein Aufenthalt auf der Privatinsel Des Deux Cocos, die ihr ebenfalls besuchen könnt. Als Tipp haben wir einen Inselausflug zur Ile aux Aigrettes mit der Mauritian Wildlife Foundation vorbereitet

Wer sich nach völliger Einsamkeit und Ursprünglichkeit sehnt, findet in diesem Artikel auch Informationen rund um einen Aufenthalt auf der Insel Rodrigues. Die größte Insel von Mauritius spiegelt das romantisch-abgeschiedene Bild des Indischen Ozeans, das einen aus Reisekatalogen immer anspringt.

Deine Tour durch den Osten von Mauritius

Mahébourg, La Vallee de Ferney & Trou d´Eau Douce

Mahébourg – La Vallee de Ferney – Trou d´Eau Douce

Fahrtzeit: ca. 2,5 Stunden (ohne Inselausflüge)

Mahébourg

Im Osten gelegen, zählt Mahébourg zu den schönsten Städten der Insel. Sie bietet einen hübschen Mix aus Kolonialstil und französischen Einfluss. Zudem ist Mahébourg bekannt für seine Lagune, die die größte auf Mauritius ist. An der neu angelegten Waterfront lässt sich gut entlang der Promenade spazieren. Die lebhafte Stadt bietet auch zahlreiche Restaurants für einen Aufenthalt zu jeder Tageszeit. Besonders empfehlenswert sind hier Fischgerichte. Auch könnt ihr hier einen Besuch in die Keksfabrik Rault machen, die auf Mauritius traditionell die heiß geliebten Maniok-Kekse backen. Der Besuch war unserer Meinung etwas befremdlich, aber dafür gibt es frisch gebackenen Kekse. Ansonsten findet ihr in Mahébourg auch noch ein National History Museum und ein Casino.

Vallée de Ferney

Etwas weiter die Ostküste entlang Richtung Norden liegt das große Naturschutzgebiet Vallée de Ferney. Ihr könnt hier etwas wandern gehen, euch einen Guide schnappen und führen lassen oder eine Bootstour machen. Einfach ein schöner Ort, um Flora und Fauna der Insel zu entdecken und einen eindrucksvollen Einblick in das Ökosystem zu erhalten.

Eintritt: kostenlos; Mit Guide: ab ca. 13 € – Hier buchbar!

Trou d´Eau Douce

Wir haben dieses Örtchen aufgenommen, da hier die meisten Fähren zu den Inseln ablegen. Unabhängig von der Insel, die ihr für einen Ausflug wählt und ob mit einem Tour-Anbieter oder nur zur Überfahrt, in Trou d´Eau Douce gibt es zwei Anlegestellen, die euch in zehn bis 15 Minuten zu den jeweiligen Inseln bringen. Wenn ihr keinen Inselausflug plant, müsst ihr nicht bis hierhin fahren.

Inselausflüge für jeden Geschmack

Die Privatinsel – Ile Des Deux Cocos

Wer völlige Privatsphäre und Einsamkeit sucht, findet diese definitiv auf der kleinen Privatinsel Ile Des Deux Cocos. Denn wer hier übernachtet, dem gehört die Insel allein. Man wird nur von einem herausragenden Team betreut und muss sich um garantiert gar nichts kümmern. Die rund 250 qm große Villa auf der Insel und der Privatstrand bieten jede Menge Abgeschiedenheit und Luxus. Selbstverständlich kann man die Insel auch für exklusive Veranstaltungen oder eine Hochzeit buchen.

Wer mag, kann sich aber die Insel auch für einen Tagesausflug ohne Übernachtung gönnen. Es gibt nämlich auch Angebote mit Schnorchelgang, Lunch und Cocktails. Ein Luxustag, den man sich durchaus gönnen kann.

Ob für länger oder nur als Ausflug, eines haben beide Angebote gemeinsam: Auf euch wartet eine palmengesäumte Trauminsel mit fantastischen Buchten zum Schnorcheln oder Tauchen. Ihr seid allein, es ist ruhig und wirklich absolut idyllisch. Auch ist die Insel für ihre Vogelarten bekannt, die sich hier bestens beobachten lassen.

Kosten Tagesausflug: ab ca. 100 € – Hier buchbar!

Kosten Übernachtung: ab ca. 2.600 € pro Nacht / 2 Personen mit Full-Service & Vollpension – Hier buchbar!

Die Affeninsel – Ile aux Cerfs

Diese Insel ist die beliebteste, wenn es um einen Ausflug geht: Ile aux Cerfs. Mit ihrem vier Kilometer langen Strand bietet sie einfach auch ein wahres Paradies für Sonnenanbeter. Insbesondere aber ist die Insel bekannt für ihre Affen – und die sind auch einfach wirklich überall. Dabei wurde die Insel eigentlich nach ihren Hirschen benannt – die gibt es auch, aber man sieht sie nicht.

Neben dem Affenspektakel auf der Insel, ist die Ile aux Cerfs besonders beliebt, weil ihre Felsen natürlich unterbrochen sind und man so das Gefühl hat, der Strand biete private, kleine Nischen, in denen man in Ruhe dem Rauschen der Wellen lauschen kann. Aufgrund ihrer Beliebtheit auch unter den Einheimischen wird es hier leider dann doch in der Hauptsaison oder an Sonntagen recht voll. In den Nebenmonaten aber zeigt die Insel immer noch ihre ruhigen Momente und einsamen Stellen. Es gibt keine Fähre auf die Insel, sondern nur private Charterboote.

Tipp: Unbedingt vorher online reservieren. Dann könnt ihr Katamaran-Touren mit Barbeque und Lunch und Getränken ab ca. 65 € buchen. Bitte überprüft hier nur noch die Häfen und Startpunkte. Das ist besser, als mit den Anlegern zu Feilschen. Solltet ihr aber feilschen wollen, liegt ein annehmbarer Preis für das Übersetzen mit dem Boot zwischen 12 und 25 Euro pro Fahrt.

Diverse Touren findet ihr bei Mauritian Attractions!

Die Naturinsel – Ile aux Aigrettes

Wem das alles zu touristisch, zu teuer oder Standard ist, für den haben wir einen ganz besonderen Tipp! Denn ihr könnt auch eine Bootstour zur Ile aux Aigrettes buchen – und zwar mit der Mauritian Wildlife Foundation (WMF). Und welche besseren Guides kann es geben, als professionelle Naturforscher, die einen halben Tag auf der Insel begleiten?

Das  Naturreservat Ile aux Aigrettes zeigt noch die wahre, ursprüngliche Flora und Fauna der Vanilla Islands von vor 400 Jahren und lockt mit sonderbaren Kreaturen und ungewöhnlich, nahezu surreal wirkenden Tieren. Ihr könnt mit den Guide vom Aussterben bedrohte Tiere kennen lernen und seht natürlich auch Riesenschildkröten. Je nach Glück und Umstand könnt ihr seltene Vogelarten beobachten, während die Guides euch wertvolle Informationen an die Hand geben. Es bleibt ausreichend viel Zeit, um die einsamen Strände der Ile aux Aigrettes zu genießen und diesen alten magischen Ort auf sich wirken zu lassen.

Die Ecotouren mit dem WMF dauern ca. zwei bis drei Stunden, können pauschal oder individuell gebucht werden. Schreibt das Team einfach an, sie helfen euch gerne weiter.

Kosten: ab ca. 20 € – Hier buchbar!

Aufenthalt auf der Insel Rodrigues

  • Anreise

    Flug 

    • Mit Air Mauritius
    • Dauer: ca. 1,5 Stunden
    • Preis: ab ca. 200 € p. P.
    • Zwei Mal die Woche gibt es einen Flug

    Fähre

Die Insel Rodrigues zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie sich außer durch Natur, unberührte Strände und Riesenschildkröten durch nichts auszeichnet. Was vielleicht negativ klingt, ist alles andere als so gemeint. Denn hier ist es still, abgelegen, ruhig. Wem Mauritius zu hektisch, die Strände manchmal doch schon zu voll sind, der fliegt nach Rodrigues. Denn anders empfehlen wir die Anreise nicht, auch wenn Rodrigues ebenfalls mit der Fähre erreichbar ist.

Wer aber aufgrund dieser Abgeschiedenheit denkt, dass sich nur Reiche einen Trip nach Rodrigues leisten können, der irrt. Denn auf Rodrigues sucht man zum Beispiel vergebens nach Luxus-Unterkünften. Hier ist man bescheiden, lebt einfach, spielt lieber auf der Straße eine Runde Karten oder steht früh morgens mit Gummistiefeln auf der Suche nach Fisch am Strand. Aber hier lebt man nicht in Luxus und 5-Sterne Deluxe.

Es ist die Einfachheit, die die Insel ausmacht. Denn so wie auf Rodrigues muss es auf Mauritius vor 30 Jahren gewesen sein. Auf der Insel findet ihr das Francois Leguat Giant Tortoise & Cave Resort mit rund 1.000 Riesenschildkröten. Sandstrände und fischreiche Buchten runden einen wirklich ruhigen, entspannten Aufenthalt ab. Wer wirklich pure Entspannung und Ruhe sucht, der muss hier hin.

Und wer nach etwas Leckerem zu essen sucht, wird hier sogar mit einer Michelin-Sterne Küche überrascht. Den trägt das Chez Claudine und wie lecker das ist, muss ich wahrscheinlich nicht sagen.

Eintritt Francois Leguat Giant Tortoise & Cave Resort: ca. 9 €

All you need to know

Tipps & Empfehlungen

Die Umgebung im Osten ist geprägt von luxuriösen Resorts und Unterkünften. So gibt es wenige Restaurants oder Bars in unmittelbarer Umgebung. Wir haben aber schöne Restaurants in Mahébourg gefunden, in denen ihr euch ganz nach persönlichem Geschmack verwöhnen lassen könnt. Die Restaurants sind verlinkt, so könnt ihr direkt einen Tisch buchen und euch auf euren Aufenthalt in Mahébourg freuen!

  • Sightseeing Mahébourg

    Auch könnt ihr hier einen Besuch in die Keksfabrik Rault machen, die auf Mauritius traditionell die heiß geliebten Maniok-Kekse backen. Der Besuch war unserer Meinung etwas befremdlich, aber dafür gibt es frisch gebackenen Kekse. Ansonsten findet ihr in Mahébourg auch noch ein National History Museum und ein Casino.

  • Wusstest du, dass...

    Manoik eine tropische Pflanzenart ist, die stärkehaltig ist und als Grundnahrungsmittel dient?

    Die Nutzpflanze ist auch als Kassava und Yuca bekannt und wird liebevoll die “Kartoffel der Tropen” genannt. Die Pflanze ist Hauptbestandteil der knusprigen Manoik-Kekse, die während des Ersten Weltkriegs die halbe Insel ernährte.

  • Souvenir-Tipp

    Leider sind die Manoik-Kekse ein schlechtes Souvenir. Sie werden staubtrocken. Eigentlich schmecken sie nur frisch, und auch da sind die Meinungen sehr unterschiedlich.

  • Eat the island Mahébourg

    L’Ajoupa

    Local Snacks and Take aways steht auf einem Schild am Eingang des L’Ajoupa. Und genau das bekommt man hier. Es ist frisch, günstig und lecker und lädt zum Kosten und Probieren ein.

    Falaise Rouge Restaurant

    Längst als Excellence Winner bekannt, ist das Falaise Rouge dennoch irgendwie noch ein kleiner Geheimtipp. Einzigartig ist die Lage und die tolle Anlage mit Blick auf den Hafen und Lion Mountain. Kulinarisch zeigt sich die Küche international und serviert dazu tolle Weine. Wer schön essen gehen möchte, tut es hier definitiv.

    Les Copains dAbord

    Gastfreundlich ist man hier sehr. Und es ist gesellig hier. Die Küche serviert hauptsächlich Meeresfrüchte und Wild. Lecker ist es und wirklich gut.

    Chez Patrick Resto

    Bekannt für seine Grillspezialitäten, sein Seafood und sein Wild erfreut sich das Restaurant großer Beliebtheit. 2015 wurde es bereits von TripAdvisor als Anwärter auf den Excellence Winner nominiert. 2018 konnte sich das Chez Patrick Resto schließlich als Winner auszeichnen lassen.

Deine Abenteuer ab Mauritius

Du möchtest mehr über dein Abenteuer auf den Vanilla Islands erfahren? DUTY & FREE hat folgende Destinationen bereits veröffentlicht:

  • Mauritius – Have some rum

*Alle Preise sind Jahres-Durchschnittpreise. Stand 01/2019. Alle Preise für Eintritte und Sehenswürdigkeiten Stand 01/2019.