Der Westen & das Landesinnere von Mauritius – Kolonialzeit, Tee & Nationalpark

Der Westen und das Landesinnere von Mauritius sind das perfekte Kontrastprogramm zu Strand und Meer. Denn hier zeigt sich die grüne Seele der Trauminsel im Indischen Ozean.

Macht euch auf eine spannende Entdeckungstour in die Vergangenheit bereit. Ihr besichtigt Kolonialvillen und besucht die Bois Cheri Teeplantage, die zu einem der Highlights auf Mauritius zählt.

Im Anschluss habt ihr viel Zeit, durch die üppigen Wälder des Black River Gorges National Park zu spazieren. Wer mag besteigt den höchsten Berg der Insel, den Piton de la Petite Rivière Noire, oder besichtigt die heilige Tempelstätte Ganga Talao der Hindus. Als krönenden Abschluss genießt ihr auf dem Rückweg den Sonnenuntergang auf dem Vulkan Trou aux Cerfs.

Auf geht es also gen Westen und Landesinnere!

Dein Guide durch den Westen & das Landesinnere von Mauritius

Eureka – Mall of Mauritius – Le Domaine des Aubineaux – Bois Cheri – Black River Gorges National Park – Ganga Talao / Grand Bassin – Piton de la Petite Rivière Noire – Trou aux Cerfs 

Auf dieser Tagestour lernst du das Landesinnere und die Tee-Plantagen kennen. Damit du besser die Übersicht behältst, haben wir dir die Tour in zwei Etappen aufgeteilt.

Die erste Etappe bringt dich zu den Kolonialvillen Eureka und Le Domaine des Aubineaux. Unserer Meinung nach reicht es, sich eines der Villen anzusehen. Literatur-Liebhabern empfehlen wir die Eureka. Ansonsten ist die Domaine des Aubineaux sehr empfehlenswert. Wer mag, kann dazwischen eine Shopping-Pause in der Mall of Mauritius einlegen und tolles frisch gebrautes Bier aus Mauritius kosten! Im Anschluss führt euch der Weg direkt zu der Bois Cheri Teeplantage. Dieser Stopp zählt zu den Highlights auf Mauritius!

Entgegen der Route du Thé schicken wir euch nicht im Anschluss weiter zur Vanille-Farm Saint Aubin. Diese haben wir gesondert unter “Der Süden von Mauritius” eingeplant. Unser zweiter Teil führt euch in den atemberaubenden Black River Gorges National Park. Daneben besichtigst du die heilige Tempelstätte der Hindus, den Ganga Talao. Zum Abschluss kannst du einen Blick auf den Piton de la Petite Riviére Noire, den höchsten Berg von Mauritius, werfen. Am Abend haben wir für euch den einmaligen Sonnenuntergang auf dem Vulkan Trou aux Cerfs eingeplant.

Genießt die grüne Lunge der Insel und lasst euch begeistern von dem tollen Kontrastprogramm zu Strand und Meer! Der Westen und das Landesinnere ist auf jeden Fall eine Tour wert. Natürlich könnt ihr diese auch in zwei Touren bzw. Tagen aufteilen, wenn ihr eine längere Wanderung am Piton plant. Wir wünschen eine abwechslungsreiche Zeit bei eurem Abenteuer im Westen und Landesinneren von Mauritius!

Deine Tour durch den Westen & das Landesinnere von Mauritius

Erste Etappe – Kolonialzeit & Teeplantage

Kolonialvilla Eureka – Mall of Mauritius – Kolonialvilla Domaine des Aubineaux – Bois Cheri Teeplantagen

Eureka – Le Maison Creole

Die einstige Kolonialvilla Eureka ist heute ein Museum, das einem einen Einblick in die vergangenen Zeiten bringt. Ihr könnt zudem einen kleinen Wasserfall besichtigen. Ihr bekommt eine kleine Führung und könnt im Anschluss im Garten auf der schönen Veranda essen. Interessant ist die Besichtigung besonders für Literatur-Liebhaber. Denn hier lebte einst Jean-Marie le Clézio, Literaturnobelpreisträger 2008. Er ist der Urenkel von Eugéne Le Clézio, dem das Anwesen einst gehörte. Und dieses Kolonialhaus findet sich in beinah jedem Buch des Schriftstellers wieder. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch hier kaufen.

Eintritt: ab ca. 10 €

Mall of Mauritius

Das größte Einkaufszentrum auf Mauritius. Mehr brauche ich nicht sagen, denke ich.

Domaine des Aubineaux

1872 erbaut, zählt die Domaine des Aubineaux zu den letzten typischen Kolonialvillen der Insel. Heute widmet es sich zum einen dem Leben der damaligen Zeit, aber insbesondere ist es ein Teemuseum. Hier gewinnt ihr über eine historische Fotoausstellungen einen Eindruck von der damaligen Zeit und könnt euch rund um den Tee und seine eng mit Inselgeschichte verbundene Entwicklung informieren. Zu dem Anwesen zählt auch eine Destillerie, das „Haus der Essenzen“. Hier bekommt ihr Einblicke in die Gewinnung ätherischer Öle. Das Anwesen umfasst einen tollen Garten und ihr erhaltet eine kleine Tee-Verkostung dazu.

Eintritt: ab ca. 8 €

Bois Cheri Teeplantagen

Die Besichtigung der Bois Cheri Teeplantage steht inzwischen in nahezu jedem Reiseführer. Aber es lohnt sich auch, denn in der Teefabrik bekommt ihr einen tollen Eindruck von allen Schritten zur Produktion des Tees.

Wir haben folgende Empfehlungen für euch: Seit gegen Mittag hier, denn dann läuft die Produktion an und die Tour macht wirklich einen Eindruck. Kommt ihr zu früh oder zu spät, findet keine Produktion statt und ihr seht weniger. Sonntags hat die Produktion grundsätzlich geschlossen und ihr könnt nur das Restaurant besuchen.

Auf der Plantage führen Guides euch durch die verschiedenen Produktionsstätten. Das einfaches Teemuseum rundet den Besuch ab. Angeschlossen ist auch ein Vanille-Park, in dem ihr ebenfalls sehr viel über die Gewinnung des zweit teuersten Gewürzes der Welt erfahren könnt. Zu der Teeplantage gehört auch ein Restaurant. Für die Zufahrt müsst ihr gesondert zahlen, bekommt das Geld aber wieder, solltet ihr dort etwas essen oder trinken. Und es ist empfehlenswert, das zu tun! Ihr könnt Kleinigkeiten und ausgefallene Tee-Menüs bestellen und genießt dabei einen einmaligen Blick auf die Plantagen und die Umgebung.

Eintritt: 5 bis 13 €

  • Souvenir-Tipp

    Kauft in der Bois Chai Teeplantage abgepackten Tee für die Lieben zuhause!

Zweite Etappe – Black River Gorges National Park & Trou aux Cerfs

Black River Gorges National Park – Tempelstätte Ganga Talao / Grand Bassin – Berg Piton de la Petite Rivière Noire – Vulkan Trou aux Cerfs 

Black River Gorges National Park

Der Black River Gorges National Park ist Pflichtprogramm auf jeder Reise nach Mauritius. Ihr werdet überrascht sein von dieser grünen Vielfalt, die einen so schönen Kontrast zu den Sandstränden bietet. Er beherbergt nämlich einen der seltensten Regenwälder der Welt und ist der größte Nationalpark der Insel. Hier befindet ihr euch im grünsten Dickicht, umgeben von zahlreichen Wasserfällen und wilden Tieren. Zahlreiche ausgeschilderte Wandertouren für jeden Geschmack und jede Kondition und Zeit sind ausgeschildert. Wer nicht wandern mag, kann einige Punkte auch mit dem Auto anfahren. Tolle Aussichten und einzigartige Naturerlebnisse sind hier nahezu garantiert!

Eintritt: kostenlos

Tipp: Über die Mauritian Wildlife Foundation (MWF) könnt ihr hier Bird-Watching Touren buchen. Dann seht ihr seltene Arten wie den mauretanischen Flughund, den Mauritusfalken oder auch Tauben und Sittiche, die es nur auf der Insel zu sehen gibt. Kosten: ca. 130 €

Ganga Talao / Grand Bassin

Zwei Namen für einen Ort: Ganga Talao oder auch Grand Bassin. Der Ort: Die heiligste Pilgerstätte der Hindus und die wichtigste Hindu-Pilgerstätte außerhalb Indiens. Gründe genug, sich den See und die rund herum aufgestellten Hindu-Statuen anzusehen. Ihr könnt hier die Tempel besichtigen und auch die 33 Meter hohe Statue des hinduistischen Hauptgottes Shiva, das etwas weiter entfernt liegt, auf euch wirken lassen. Einen Besuch ist der See und die Umgebung in jedem Fall wert.

Bitte beachtet: Behandelt die Bettenden respektvoll. Vor dem Betreten der Tempel sind die Schuhe auszuziehen. Kleidet euch respektvoll bedeckt wie in anderen Gotteshäusern auch. Die niedergelegten Früchte und Schalen sind Opfergaben an die Götter.

Info: Ende Februar / Anfang März pilgern hier mehr als 500.000 weiß gekleidete Hindus zum Maha Shivaratree Festival hin! Bedenkt dies bei eurer Planung je nach Jahreszeit.

Eintritt: kostenlos

Piton de la Petite Rivière Noire

Mit 828 Metern ist der Piton de la Petite Rivière Noire der höchste Berg auf Mauritius und liegt ebenfalls im Black River National Park. Der Aufstieg dauert ca. vier Stunden und wird als mittelschwer eingestuft. Ihr könnt verschiedene Hiking-Trails nehmen oder auch ab 2 Personen geführte Touren buchen. Ihr könnt aber auch einfach eine Pause am Berg machen, ein wenig spazieren und die beeindruckende Natur einfach auf eurer Tour auf euch wirken lassen.

Eintritt: kostenlos

Geführte Touren bei Mauritius Attractions ab 2 Personen ab ca. 130 €.

Trou aux Cerfs

Auf eurem Weg zurück nach Port Louis kommt ihr am Vulkan Trou aux Cerfs vorbei. Der 650 Meter hohe Vulkan ist lange erloschen. Heute könnt ihr einen Rundweg um den Krater gehen, in dem sich ein Mini-See befindet. Unser Tipp: Nehmt euch ein Picknick mit und seid zum Sonnenuntergang hier!

Eintritt: kostenlos

  • Schönster Sonnenuntergang

    Auf dem Vulkan Trou aux Cerfs könnt ihr einen wunderschönen Sonnenuntergang mit fantastischem Panoramablick genießen! Umwerfend schön!

All you need to know

Tipps & Empfehlungen

Die Mall of Mauritius ist das größte Einkaufszentrum der Insel und darf natürlich auf unserer Auflistung der Tipps und Sehenswürdigkeiten nicht fehlen. Auf dieser Tour durch den Westen und das Landesinnere kannst du an nahezu jeder Station essen und etwas trinken. Deshalb haben wir uns auf Empfehlungen rund um die Mall of Mauritius konzentriert, da es auch nicht viele Alternativen auf dem Weg gibt. Alle Restaurants sind verlinkt, so könnt ihr bei Bedarf sofort die Speisekarte einsehen oder einen Tisch für euren Abend reservieren! Tipp: Lasst euch den Besuch in der einzigen Bier-Brauerei von Mauritius nicht entgehen.

  • Eat the island

    Escare Creole in Moka (Bois Chai Road)

    Das Escale Creole ist darauf ausgerichtet, Einheimischen und Touristen ein absolut authentisches mauritianisches Speiseerlebnis zu bieten. Deshalb hat das Mutter-Tochter-Duo sich auf “Manze Lacaze” spezialisiert. Manze Lacaze kann man als “echte Hausmannskost” übersetzen. So stehen hier kreolische Spezialitäten drauf, die man in fast jedem Haushalt abends essen würde. Von Wildhirschsalami bis Curry oder Fisch mit Kohl. Das Erlebnis gibt es als Gourmet-Menü oder als kreolisches Menü. Nur zur Mittagszeit geöffnet. Besser reservieren!

    Savinia Bistrot in der Mall of Mauritius

    Das Savinia Bistrot liegt in der Mall of Mauritius und ein Muss für Steak-Liebhaber. Denn die Küche ist bekannt für seine herrlich saftigen Steaks. Das etwas französisch angehauchte Restaurant ist eine nette Abwechslung für alle, die nach einer Alternative zur kreolischen Küche suchen.

  • Time for drinks

    Flying Dodo Brewing Company in der Mall of Mauritius

    Die Flying Dodo Brewing Company ist die erste und einzige Brauerei, die jemals auf Mauritius eröffnet wurde. Hier trinkt ihr ein Bier und könnt zugleich einen Blick in die Brauerei werfen oder auch ein Bier-Spa nehmen. Der Biergarten lädt dazu ein, das ein oder andere Bier der Insel zu kosten. Im Souvenirshop könnt ihr dann noch shoppen. Unsere Überraschung auf der Tour!

  • Sweets for the sweets

    Beide Cafes befinden sich in der Mall of Mauritius

    Mugg and Bean

    Auf einen Kaffee oder einen Tee kann man hier gut während oder nach dem Shoppen halten. Hausgemachten Kuchen gibt es auch, und besonders beliebt sind die Blaubeer-Muffins und riesigen Schokoladenchips. Daneben gibt es auch Platten für den größeren Hunger. Etwas teurer, sind die Portionen aber auch größer.

    Vida E Caffé

    Wraps, Salate oder doch lieber einen Smoothie oder Kürbis-Latte? Hier gibt es alles, was Frische auf den Tisch bringt. Hier wird täglich frisch gebacken und wir fanden, das schmeckt man auch.

Deine Abenteuer ab Mauritius

Du möchtest mehr über dein Abenteuer auf den Vanilla Islands erfahren? DUTY & FREE hat folgende Destinationen bereits veröffentlicht:

  • Mauritius – Have some rum

*Alle Preise sind Jahres-Durchschnittpreise. Stand 01/2019. Alle Preise für Eintritte und Sehenswürdigkeiten Stand 01/2019.